Zur neuen Serie 2017/18 gibt es einige Änderungen in der Wettkampfordnung (WO):

 

In der neuen WO sind einige Regelungen gestrichen worden:

- Nachmeldung bei fünfmaliger Nichtteilnahme an einem Punktspiel, - das Festspielen in einer höheren Mannschaft, - Sperrvermerke haben keine Auswirkung auf das Aufstiegsrecht

 

E 3.1 / WO Übersicht über die Berücksichtigung einzelner Spiele bei der LivePZBerechnung.

Bei TTR-relevanten Spielklassen und Konkurrenzen werden Einzel aus außerplanmäßig verlaufenen Mannschaftskämpfen bzw. Spielen im Mannschaftsspielbetrieb für die Berechnung der TTR-Werte wie auch der Bilanzen und ggf. Bilanzwerte wie folgt behandelt:  · Einzel aus Mannschaftskämpfen zurückgezogener Mannschaften: werden berücksichtigt  · Einzel aus Mannschaftskämpfen gestrichener Mannschaften: werden berücksichtigt  · Einzel aus wegen Nichtantretens kampflos gewerteten Mannschaftskämpfen: werden nicht berücksichtigt  · Einzel aus wegen Regelverstoßes umgewerteten Mannschaftskämpfen: werden wie gespielt berücksichtigt  · Einzel, bei denen ein Spieler (namentlich benannt) aufgegeben hat: werden berücksichtigt  · Einzel, bei denen ein Spieler (namentlich benannt) auf das Spiel verzichtet hat: werden berücksichtigt.  · Einzel, bei denen ein Spieler (namentlich nicht benannt) nicht angetreten ist: werden nicht berücksichtigt  · Einzel, die wegen Regelverstoßes umgewertet worden sind: werden wie gewertet berücksichtigt

 

H 2.1 / EDB Mannschaftsmeldung

Alle Spielklassen werden im Programm TTLive geführt. Die Vereine sind verpflichtet, die Anträge / Mannschaftsmeldungen und Aufstellungen zu den vorgegebenen Terminen in dieses Programm einzugeben und zu bestätigen. Teilnahmeberechtigt am Spielbetrieb für Mannschaftskämpfe sind nur Spieler-/innen, die vor Beginn einer Vor- und Rückrunde den zuständigen Organen in den Mannschaftsaufstellungen gemeldet wurden und eine Spielberechtigung haben.

Eine doppelte Meldung muss erfolgen von: · Damen, die als WES Spielerinnen eingesetzt werden sollen. Der „WES“ Vermerk wird in der Mannschaft gesetzt, in der sie als Ersatzspielerinnen gemeldet werden, · Spieler / Spielerinnen der Altersgruppe Nachwuchs, die gemäß B 5.1 / JWO eine Spielberechtigung für den Erwachsenen-Mannschaftsspielbetrieb (SBEM) erhalten haben - im Erwachsenen- und Jugendspielbetrieb.

In der Mannschaftsmeldung sind jeder Mannschaft mindestens so viele Stammspieler zuzuordnen, wie es der Sollstärke des betreffenden Spielsystems entspricht. Stammspieler der Sollstärke sind alle Spieler-/innen, die in der vorangegangenen Halbserie an zwei Punktspielen seines Vereins in einer Mannschaftsmeldung der Damen oder Herren im Einzel teilgenommen haben. Spieler-/innen, die diesen Status nicht haben gelten als „RES“ Reservespielerspieler. Unter H 1.3 / EDB sind die zusätzlichen Ausnahmen für den Status „Stammspieler der Sollstärke“ aufgeführt.

 

H 2.1.5 / EDB Nachmeldungen

Nachmeldungen bisher nicht gemeldeter Spieler sind unter Beachtung der Spielstärke-Reihenfolge jederzeit möglich. Solche Änderungen der Mannschaftsmeldung nach dem Ende der jeweiligen Eingabefrist müssen durch den Verein bei der zuständigen Stelle beantragt werden. Sie haben keine Auswirkungen auf die Mannschaftszugehörigkeit aller anderen Spieler dieser Mannschaftsmeldung.. Auf jeden Fall muss die Zustimmung des TTVSH sowie die der zuständigen Stelle (Sportausschuss / Spielleiter) abgewartet werden. Durch Nachmeldungen während der Halbserie darf kein Spieler an die untere Mannschaft abgegeben werden.

 

H 2.4 / WO Abweichungen von der Spielstärke-Reihenfolge (Sperrvermerke)

Abweichend von der tatsächlichen Spielstärke dürfen Spieler nur · zu Beginn der Vorrunde für die gesamte Spielzeit, oder · zu Beginn der Rückrunde, damit sie in ihrer bisherigen Mannschaft verbleiben können, wenn sie ansonsten aufgrund von Veränderungen in der Spielstärke oder zur Wiederherstellung der Sollstärke in eine obere Mannschaft des Vereins aufrücken müssten auf Wunsch des Vereins in einer unteren Mannschaft des Vereins gemeldet werden. Diese Spieler erhalten einen Sperrvermerk und verlieren das Recht, während der Dauer des Sperrvermerks in jeder einzelnen oberen Mannschaft des Vereins eingesetzt zu werden, auch nicht als Ersatzspieler. Die Meldung solcher Spieler in einer anderen Mannschaft zur Rückrunde ist nicht erlaubt.

 

I 4.3 / WO Ersatzspieler

Spieler dürfen beliebig oft als Ersatzspieler in jeder höheren Mannschaft des Vereins eingesetzt werden, wenn sie in der Mannschaftsmeldung enthalten sind und keinen Sperrvermerk besitzen. Ein Spieler darf auch in einer höheren Mannschaft seines Vereins Ersatz spielen, die in der gleichen Spielklasse spielt.

 

I 4.4 / WO Mehrfacheinsatz eines Spielers zur gleichen Zeit

Ein Spieler darf nicht zur gleichen Zeit in zwei Mannschaften eingesetzt werden. Falls ein Spieler in zwei aufeinander folgenden Mannschaftskämpfen mitwirken soll, dann muss der früher angesetzte Mannschaftskampf beendet sein.

 

F 3.4.4 / EDB Direktaufstieg

Im TTVSH besteht die Pflicht auf den Direktaufstieg, verzichtet ein Gruppensieger oder eine aufstiegsberechtigte Mannschaft auf das Aufstiegsrecht bedeutet das den Verlust der Aufstiegsberechtigung in der darauffolgenden Spielzeit. Ausnahmen können nur auf Antrag an die zuständige Stelle genehmigt werden (z.B. Verlust von 50% der Stammspieler durch Wechsel, Abmeldung, Krankheit, Spitzenspieler der Mannschaft steht nicht zur Verfügung, Umstellung von 4er auf 6er Mannschaften).

Anzahl der Sperrvermerke hat keine Auswirkungen auf den Aufstieg.